* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   13.01.17 20:29
    Pferde sind tolle Tiere.
   17.01.17 17:14
    Physiotherapeut ist ein






Welches Gebiss ist das richtige?

Ja das ist eine schwiriege Frage. Erstmal sei gesagt: je weicher das Gebiss desto weicher das Maul. Nicht jedes Pferd kann mit einer Wassertrense geritten werden, einige brauchen ein festeres. Aber man sollte beim Ausbilden des Pferdes auf Kandarren und andere Stangengebisse verzichten. Am besten ist es das Pferd gebisslos anzureiten und dann vorsichtig mit einer doppelt-bzw einfach gebrochenen Wassertrense fertig auszubilden. Wer es schafft sein Pferd komplett gebisslos auszubilden, dem sei gesagt er/sie hat Talent. Aber eine Kandarre sollte meiner Meinung nach nicht in Kinderhände bzw Anfängerhände. Mit dem falschen Gebiss kann man dem Pferdemaul extrem schaden. ich bevorzuge eine einfach gebrochene Olivenkopfwassertrense. Meine Reitbeteiligung wurde leider mit einer Springkandarre ausgebildet. Jetzt reite ich sie mit einer Olivenkopfwassertrense da sie auf die Wassertrense nicht wirklich reagiert hat und es hat den gleichen Effekt. Sie läuft wunderbar Vorwärts-Abwärts und übers Genick. Sie muss sich aber noch ein wenig daran gewöhnen und ich natürlich auch. Es ist schön sehen zu können wieviel zufriedener sie gleich wirkt.
Auch in eine Reitschule gehören in der Regel keine Kandarren. Eine Wassertrense ist oft schon zuviel für die Kinder. Wie Kinder mit Zügeln umgehen, da wird mir oft schon vom Zusehen schlecht. Vorallem wenn der Reitlehrer/in darauf so garnicht schaut. Da würde ich am liebsten den Unterricht selber machen. Oder wenn der Stallleiter sich zu fein ist die Pferde auf die Weide zubringen und sie deshalb zuwenig Weide haben, da frag ich mich wozu man dann noch ein Pferd und einen ganzen Stall haben will. Wenn man keine Lust hat es selber zu bewegen, dann sucht man sich halt eine Reitbeteiligung. So denken viele aber das ist falsch. Wer keine Zeit für sein Pferd hat sollte es abgeben oder sich einfach keins anschaffen. Das ist meine Meinung. Das Pferd leidet nur darunter wenn es so wenig bewegt wird und dann plötzlich wenn es dem Besitzer gerade passt, geritten werden soll.

 

16.7.16 18:45
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung